zurück

Gruppenarbeit der Bewährungshilfe am Landgericht Coburg

 
"Soziales Kompetenztraining mit erlebnispädagogischen Einheiten"
(zuletzt aktualisiert April 2008)

 

WAS
Name des Projekts /der Gruppenarbeit: Soziales-Kompetenz-Training (SKT) mit erlebnispädagogischen Einheiten
Ziel des Projekts / der Gruppenarbeit: - Erfahren/erleben von Stärken und Schwächen
- Training lebenspraktischer Inhalte
- Angebot für neue Freizeitaktivitäten – Interesse wecken
- Aufzeigen von Ursachen für ihrer Delinquenz u. Erarbeitung von Handlungsalternativen
uvm.
Kriterien der Zielgruppe:
o Welche ProbandenInnen gehören zur Zielgruppe?
Alle Probanden der Bewährungshilfe bis 27 Jahre
o Ausschlusskriterien (begründet)
---
o Alter 14 – 27 Jahre
o Geschlecht Männlich
o Teilnehmeranzahl 4 - 7 Probanden
o Deliktspezifikationen, -schwerpunkte

---

o Teilnahme (freiwillig, über richterliche Auflage) Sowohl als auch – angestrebt ist, dass die Probanden eine Weisung erhalten

WIE

Ressourcen:
o Benötigte Ressourcen
2 Bewährungshelfer (u. Praktikanten)
o Kooperationspartner ---
o Kosten des Projekts ca. 30 - 40.- € pro Einheit
o Kostenträger Landesverband für Gefangenenfürsorge und ortsansässige Fördervereine
o Freistellung ---
Umfang:
o Anzahl Veranstaltungen/Einheiten
Pro Modul 3 Treffen, zwei theoretische und ein erlebnisorierntierter Teil, ca. ein Modul in 4 - 6 Wochen
o Dauer je Veranstaltung/Einheit Theoretischer Teil 2 Std./Einheit
erlebnisorientierter Teil 3-5 Std
o Vor- und Nachbereitungsaufwand der Einheiten 2 Std. pro Einheit
Verwendete Methoden:
o Welche Methoden fanden bei der Gruppenarbeit Verwendung?
- Erlebnispädagogik
- NLP (Neurolinguistisches Programmieren)
- Gesprächstechniken nach Rogers
- Lernen am Modell
- Humor
o Erlebnispädagogische Elemente - Kanufahren
- Klettern (Indoor u. Outdoor)
- Höhle
- Seilaufbauten
- Teamübungen
- Kochen
- Filmprojekt
- Hochseilgarten
o Empfohlene Literatur  

WANN

Wann wurde diese/s Projekt/Gruppenarbeit erstmals durchgeführt? September 2007
Wie oft seit dem? 13 mal
Wann wird diese/s Projekt/Gruppenarbeit das nächste Mal durchgeführt? laufend

WER

Durchführende/r Bewährungshelfer/in: Stephan Leißner, BwH am LG Coburg
Andreas Winkler, BwH am LG Coburg
Ansprechpartner/in bei Interesse: s.o.

EVALUATION

Welche Erfahrungen wurden gemacht? (Positive, Negative)
+ anderes Erleben der Probanden u. BwHs
+ Gute Beziehungsarbeit
+ Gruppendynamik wirkt sich auf die einzelnen Prob. positiv aus
+ Gruppe reguliert sich nach einer Weile von selbst
+ Abwechslung zum Gesprächsalltag
+ Stärken und Schwächen werden deutlich sichtbar
+ Teilweise neue, vertiefte Themen der Probanden werden erkannt und thematisiert
….
- keine Zeitersparnis
- hohes eigenes Engagement der Bewährungshelfer nötig
- Schwierigkeiten das die Prob. verbindlich teilnehmen (schon besser geworden)
Worauf ist bei dieser Gruppenarbeit besonders zu achten? Es ist keine feststehende Gruppe über längere Zeit. Den Probanden wird ein Modul angeboten, welches nur über einen kurzen, überschaubaren Zeitraum (3 Einheiten) geht und innerhalb des Moduls bindend ist. Innerhalb eines Moduls wird ein Thema bearbeitet mit einer erlebnispädagogischen Einheit. Wenn sich die Probanden für ein Modul entscheiden, hinterlegen sie 10 € Pfand. Nehmen sie an allen drei Einheiten teil erhalten sie das Geld zurück, oder können es für das nächste Modul erneut investieren.
Daraus resultierte, dass sich mehrere Probanden auf die Gruppenarbeit eingelassen und dann auch verbindlicher daran teilgenommen haben. Zudem entstand ein fester Kern an Probanden, welche kontinuierlich an der GA teilnehmen. Ca. 6 Module werden im Jahr angeboten
Inwieweit wurden die Ziele der Gruppenarbeit erreicht? - Positive Persönlichkeitsentwicklungen bei einzelnen Probanden erkennbar
- Freizeitinteressen/Hobbies wurden geschaffen
- Stärken/Schwächen/Ressourcen wurden herausgearbeitet
- Durch verbesserte Beziehung sind die Probanden auch im „normalen“ Bewährungsverlauf zugänglicher