zurück

Welche Ausbildung haben BewährungshelferInnen?

Bewährungshelfer/-innen haben ein abgeschlossenes Studium der Sozialen Arbeit an Hochschulen für angewandte Wissenschaften (früher: Fachhochschulen). Sie tragen die Titel Bachelor of Arts (B.A.) Soziale Arbeit oder Master of Arts (M.A.) Soziale Arbeit oder (bisher) Diplom-Sozialpädagogen/innen (FH) oder Diplom-Sozialarbeiter/innen (FH) mit staatlicher Anerkennung.
Bei den bayerischen Landgerichten sind sie als Arbeitnehmer/-innen oder Beamte/-innen beschäftigt.