zurück

Wie ist die gegenwärtige Arbeitsbelastung?

Nach einer vom Oberlandesgericht München 1974 durchgeführten und immer noch maßgeblichen Arbeitsplatzanalyse können BewährungshelferInnen ca. 36 Straffällige optimal betreuen. Legt man diese Arbeitsplatzanalyse zugrunde und vergegenwärtigt man sich, dass die durchschnittliche Zahl der betreuten ProbandenInnen in Bayern deutlich über 80 liegt, wird klar wie hoch die Anforderungen an die BewährungshelferInnen sind. Um diese zu bewältigen, müssen BewährungshelferInnen ein hohes Maß an persönlichem Einsatz, Motivation, Frustrationstoleranz und psychischer Belastbarkeit mitbringen.