Workshop 5: "Sinti und Roma - Bewährungshilfe im Kontext einer besonderen Kulturgruppe"

zurück zur Doku - Übersicht
Inhalt

In der Bundesrepublik leben momentan ca. 70.000 Angehörige der Volksgruppe deutscher Sinti und Roma. Eine Minderheit mit eigenen Wurzeln, Geschichte(n) und Traditionen. Für wirksame Interventionen der Bewährungshilfe in diesem Kontext empfiehlt sich eine Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen/kulturellen Gegebenheiten und Hintergründen dieser Volksgemeinschaft.

Teilnehmer in diesem Workshop bekommen Informationen zu historischen Entwicklungen und erhalten Einblick in die Situation der Sinti und Roma in der Vergangenheit aber auch der Gegenwart. Kulturelle Normen und Besonderheiten (z.B. Familien, Heiraten, eigene Hierarchien etc.) werden ebenso beleuchtet wie Tabus und auch weitere Schwierigkeiten, die im Rahmen professioneller Straffälligenhilfe in diesem Bereich häufig beklagt werden.

Zur Referentin:

Jane Simon Vorsitzende „Internationale, christliche Bildungs- und Sozialinitiative für Sinti und Roma e.V.“ in Offenburg, Mediatorin m. BM-Zertifikat setzt sich bundesweit für die Belange der Kulturgruppe als Referentin in Seminaren, Workshops aber auch in politischen Gremien (Staatsministerium Stuttgart und im deutschen Bundestag) ein.